Startseite  

   
   

Wer ist online  

Aktuell sind 9 Gäste und keine Mitglieder online

   

QR Code

   

PPL-A - Kai lernt Fliegen - der Blog

26.06.2009 - Der Besuch im Aero-Club

Details

Noch schnell von der Arbeit aus den Antrag auf Erteilung einer Auskunft hinsichtlich des Punktekontos zum Kraftfahrt-Bundesamt weggeschickt.

Bevor ich jedoch gegen Nachmittag zum Verein fahren wollte, telefonierte ich noch schnell mit dem Luftfahrtamt in Düsseldorf, um Herr der Anträge zu werden. Nach einem netten Gespräch ordnete ich die Papiere und machte mich kurz nach 15 Uhr auf den Weg nach Essen/Mülheim.

Mein Ziel war der Aeroclub Mülheim a.d. Ruhr e.v. (mal ein wenig Link-Werbung betreiben). Pünktlich kurz vor 16 Uhr traf ich den Fluglehrer Herrn L.A., der mir kurz die Räumlichkeiten zeigte. Wir ließen uns im Vorbereitungsraum nieder und ich fing an ihn mit vielen neugierigen Fragen zu löchern.
Was es für Fragen waren ? Naja, was alles für die Ausbildung benötigt wird, Ablauf, ob meine Kostenrechnung so hinkommt, Ablauf im Verein etc etc.
Ich empfand das Gespräch als sehr angenehm, da hier einem kein Druck vermittelt wurde. Weder über ein rasches Ausbildungsziel, noch lagen Vereinsmitgliedschaftsanträge im Raum, nett postiert, dass man da quasi drüber stolpern sollte ;-)

Die Einzelheiten des Gesprächs würden hier dann doch zu weit gehen und es muß ja nicht alles hier stehen ;-)
Jedenfalls wars nach knapp 1 1/2 Stunden dann vorbei und er zeigte mir auf Nachfragen die Flugzeughalle nebst den Fliegern.
Hauptsächlich wird die Ausbildung auf zwei französischen Maschinen des Typs Robin DR 400 statt finden. Ich durfte auch kurz Probesitzen und muß sagen: Es ist schon eng vorne. Die Passagiersitze hinten haben da deutlich mehr Platz und recht angenehm zu sitzen, wie ich sehen konnte. Ich hoffe doch, dass mal bei mir auch Passagiere sitzen werden.

Fotos von den Fliegern nebst Instrumente werde ich beim nächsten mal schiessen - heute war es ja lediglich ein Vorgespräch.

Alles in allem hat es mir sehr gefallen und der Fluglehrer (ehrenamtlich - früher Fluglehrer in einer gewerblichen Flugschule) war umgänglich, korrekt und kompetent.
Nun muß ich noch zum Bürgerbüro nächste Woche und das Führungszeugnis beantragen sowie einen Erste-Hilfe-Kurs belegen. Dann kann es losgehen.

Bis dahin - bleibt mir mit dem Lesen treu - es geht bald weiter !

   
© Kai-Lernt-Fliegen.de