Startseite  

   
   

Wer ist online  

Aktuell sind 15 Gäste und keine Mitglieder online

   

QR Code

   

PPL-A - Kai lernt Fliegen - der Blog

19.06.2009 - Das Medical (Flugtauglichkeitsprüfung)

Details

Heute war es also soweit...

Doch etwas aufgeregt verließ ich gegen 8 Uhr die Wohnung, um meine Ärztetour in Düsseldorf zu starten.
Zuerst ging es zum Augenarzt, bei dem ich leider schon ca. 10 Min zu spät kam. Ich hatte ins Navi "Kölner Str." eingegeben und suchte dann die Hausnummer. Ich fand sogar endlich einen Parkplatz - aber die Hausnummer war nicht da. Flugs das Handy ausgepackt und in der Praxis angerufen. Resultat war: Es war die "Kölner Landstr."

Oh ich Schussel....

Nun dann wieder ab ins Auto; zum Glück waren es nur knapp 5 km bis dorthin und ich fand auch direkt einen Parkplatz unmittelbar vor der Praxis. Also hinein und los kann es gehen.
Zur ersten Untersuchung musste ich in einen Kasten mit vielen kleinen LED Punkten schauen. Hier wird nun das räumliche Sehen getestet, in dem ich mich auf einen kleinen roten Punkt konzentrieren sollte (nur mit einem Auge - auf dem anderen war eine Augenklappe -Pirat Kai).
Ich sah demnach nur auf den roten Punkt und ab und an blitzten kleine grüne Punkte auf. Wenn ich sie sah, sollte ich einen Knopf drücken. In der Zeit hat sich die Sprechstundenhilfe anderweitig draussen um die Patienten gekümmert. Es lief gut - bis dann der Kasten aufhörte und nichts mehr passierte. Sollte ich leise "Hilfe" rufen ?
Sie kam aber auch so und meinte: "Na, Knopf gedrückt auch wenn keine Punkte da waren ?"
*grummel* - Sie hat mich ertappt. Denn ich habe gemerkt, bevor der Kasten einen Punkt anzeigt, machts ein Geräusch. Aber danach kann man nicht gehen - man sollte ja schon erst drücken, wenn man einen Punkt sieht.
Nun es ging dann doch glatt über die Bühne und habe dann auch ehrlicherweise nur dann gedrückt, wenn ich was sah. Ergebnis war wohl ganz gut.
Nun noch Karten mit Hologrammen anschauen sowie die farblichen Zahlen laut wiedergeben (Test auf Rot-Grün-Schwäche). Das fluppte gut und ich durfte erstmal wieder im Wartezimmer Platz nehmen.

Dann ging es rein zum Doc und einen Sehtest in ca. 4 Meter Entfernung ablegen. Zugegeben - es war doch etwas verschwommen. Andere Tests und Untersuchungen sind dann vollzogen worden und am Schluß gab es vom Augenarzt das OK. Glaub es sind auf beiden Augen +1,0 Dioptrin. Also nicht ganz so arg schlimm.

Das GO vom Augenarzt in der Tasche (es war mittlerweile kurz nach 10 Uhr) ging es dann ein paar Straßen weiter zum Flugarzt. Parkplatzssuche war hier schon etwas abenteuerlich - aber doch noch alles in Butter.
Beim Fliegerarzt dann erstmal in der Warteschlange gestanden und dann als ich an der Reihe war, nett der Dame mitgeteilt, dass ich hier zur Flugtauglichkeitsprüfung wäre.
Ich bekam einen Fragebogen und einen Becher sowie einen Raum zugewiesen. (Ok, mit dem Becher musste ich schon ins WC gehen). Wie gut das ich viel Wasser getrunken habe !!

Es wurden Untersuchungen wie Blutzuckertest (Picks in den Finger), Lungenvolumentest und Sauerstoffgehalttest, Körpercheck, Blutdruck und Puls-Check sowie ein Ruhe-EKG gemacht. Das EKG Gerät war noch eines älteren Baujahres. Also nicht: Piepsen - warten -Piepsen - Fertig.

Mir wurden Elektronen an den Fußknöcheln und Handgelenken angebracht. Weiterhin so Saugnäpfe auf Brustkorb und Seite gepappt. Ich sah aus wie Frankensteins Monster in Ruheposition. Nach dem es beendet war, zog man mir die Saugnäpfe floppenderweise vom Körper. Ich habe mich gefühlt wie in Matrix Teil I, wo Neo in seinem Wasserbecken-Zuchtstation lag und dann weggespühlt wurde... ich schweife ab.

Nach Auswertung aller Ergebnisse gab es das begehrte Zeugnis.

Nun - Das Medical in der Tasche - es kann fast losgehen !

 

 

 

 

   
© Kai-Lernt-Fliegen.de